Professur für Adaptive Strukturen in der Luft- und Raumfahrttechnik

Lehre

Unser Angebot fürs Studium


Lehrangebot

Die Luft- und Raumfahrttechnik ist ein Teilgebiet des Maschinenbaus – im Englischen "Mechanical Engineering". Es ist deshalb natürlich, dass die Flugmesstechnik als Quer­schnittsdisziplin der Luft- und Raumfahrttechnik die Mechanik als zentrales Fach besitzt. Somit fußt das Lehrangebot der Professur auf Teilgebieten der Mechanik und wird durch Inhalte der Messtechnik und Systemtheorie ergänzt.

Vorlesungen und Seminare

Die Vorlesungen Dynamik I, Dynamik II und Dynamik III bauen aufeinander auf und behandeln die Modellbildung und Analyse der Bewegung von Luft- und Raumfahrtstruk­turen. Zugleich wird der Anschluss zu den Fächern der Systemtheorie und Regelungs­technik geschaffen. Die Vorlesungen werden ergänzt durch Zusätzliche Übungen als angeleitetes Selbststudium.

Die Vorlesung Einführung in die Finite-Elemente-Methode schlägt die Brücke zwischen den Vorlesungen Dynamik 1 bis 3 und den modernen numerischen Verfahren der Struk­turanalyse, Strömungsmechanik und weiterer Fächer. Auch sie wird durch Zusätzliche Übungen ergänzt.

Die Vorlesung Versuchstechnik schafft die Anbindung an die Messtechnik und  die Ex­perimentelle Mechanik. Sie nimmt somit eine zentrale Stellung im Lehrangebot ein und soll zukünftig noch durch ein studentisches Labor und eine Exkursion ergänzt werden.

Die Vorlesung Tragwerksoptimierung behandelt ein Sondergebiet der Systemtheorie und der angewandten Mathematik. Sie befasst sich am Beispiel von Leichtbaustrukturen mit der optimalen Auslegung von Systemen.

Examensarbeiten

Je nach Verfügbarkeit werden aus den laufenden Forschungsarbeiten auch Themen für Examensarbeiten ausgegeben. Offene, also verfügbare Arbeiten finden Sie hier.


 

Kontakt

 

Professur für Adaptive Strukturen in der Luft- und Raumfahrttechnik

Pfaffenwaldring 31, D-70569 Stuttgart

Zum Seitenanfang